E-Mail: info@moya-chor.de

Kontakt: Roland Jakob
Kleinheubacher Straße 6
63924 Rüdenau
Tel.: (0 93 71) 94 83 59

 

 

Aufzählung

  Das sind wir

Aufzählung

  Woher unser Name kommt

Aufzählung

  Lieder, die wir singen

Aufzählung

  Dort könnt ihr uns hören

Aufzählung

  Pressestimmen

Aufzählung

  Unsere Links

 

 

Moya-Chor wird 30
- Jubiläumskonzert am Samstag, 07.04.2018 um 18:00 Uhr

Ob „neues Geistliches Lied“, afrikanische Spirituals oder traditionelle Gospels, die Palette des Chores ist farbig und lebendig. Die Begeisterung für die Melodien und Botschaften ihres Repertoires ist auch nach 30 Jahren ungebremst.
In einem Konzert am Samstag, 07. April 2017 um 18:00 Uhr in der Trinitatiskirche in Klingenberg feierte der Chor sein Jubiläum, bei dem auch Liedermacher Konrad Bönig als besonderer Gast mit dabei sein wird. Mehr hierzu unter Presseberichte.

- das sind wir - ca. 25 Musik- und Gesangsbegeisterte. Wir kommen aus dem Landkreis Miltenberg und singen, weg von allen Konventionen, allein der Freude wegen. Roland Jakob ist unser  Betreuer, der geduldig mit uns neue Lieder einübt und uns auch über die Landkreisgrenzen hinaus zu Respekt und Anerkennung verholfen hat. Instrumente spielen bei uns keine zentrale Rolle, abgesehen von der fast obligatorischen Gitarre und gelegentlichem Querflöten und Percussioneinsatz. Ein Teil unserer Lieder tragen wir als reinen a-capella-Gesang vor. Hierbei ist die größtmögliche Perfektion immer ein Ziel, aber die Chance, eine Botschaft zu vermitteln, spielt eine ebenso große Rolle. Wir möchten mit überwiegend religiösen Texten zum Nachdenken anregen.
Von der Kinderbuchautorin Andrea Schwarz stammen die Bücher "Der keine Drache Hab-mich-lieb" und "Kater sind eben so". In diesen beiden Büchern wird ein Märchen vom kleinen Drachen "Hab-mich-lieb" erzählt, wie er auf der Suche nach der Verwirklichung seiner Träume schließlich dem Zauberer Moya begegnet, der mit seiner Stimme den Zuhörer verzaubert und Wärme und Geborgenheit ausstrahlt.
Ein Ziel, dass im übertragenen Sinne auch auf uns zutrifft. Auch wir möchten den Zuhörer mit unseren Stimmen in einen Bann ziehen. Wir möchten mit unseren Melodien und Texten zum Verweilen und Nachdenken einladen.  Konzerte und Gottesdienste mit uns sollen für Euch Oasen der Ruhe in einer schnelllebigen und hektischen Zeit sein.
Wir singen zwar überwiegend geistliche Lieder, in Konzerten lassen wir aber auch gerne Popsongs und Madrigale verlauten. Hier die Lieder aus den letzten Konzerten:
 

Mayenziwe - Shosholoza - Meine Hoffnung und meine Freude - Deep in my soul - Sehnsucht nach dem Leben -  - Take, O take me as I am - Certainly Lord - He looked beyond my fault - Hymn - If you could read my mind - Jacob’s ladder - Kinderaugen - Meine Zeit steht in deinen Händen - Memories  Horst Hein - In Ängsten die einen - O Freedom - Sagt, was ihr wollt - Sing and pray - Soon and very soon - Barbar‘ Ann - I’ve got a feeling - Du kannst der erste Ton - Meine Zeit - Mach mich still - Kommt atmet auf - Wie wir miteinander reden - Möge die Straße - Sei behütet - Gib mir die richtigen Worte - Wer Gott folgt - Gott spannt leise feine Fäden - Tief in dir lebt die Sehnsucht - Good news - Lord I want - Somebodys knocking ...

von links: Matthias, Sabine, Susanne, Elke, Dagmar, Silke, Karin, Julian, Dennis, Margot, Matthias, Andreas, Petra, Tina, Erika, Chorleiter Roland, Sonja, Silvia

.